„Können deutlich schneller auf Marktanfragen reagieren“

Lloyd launcht neues Nachlieferprogramm

Lloyd-Geschäftsführer Andreas Schaller (Foto: Lloyd)
Lloyd-Geschäftsführer Andreas Schaller (Foto: Lloyd)

Startschuss für Move: Lloyd bietet ab 2022 ein neues Programm an, das schnelle Lieferfähigkeit mit permanenter Nachsortierung garantieren soll. 

Lloyd startet im kommenden Jahr zu seinem umfangreichen NOS-Sortiment das Move-Programm für jeweils 20 Damen- und zehn Herrenvarianten an. Die wöchentlich eingehenden Aufträge der am Programm teilnehmenden Fachhändler sollen dabei innerhalb einer Woche bedarfsorientiert produziert werden und somit durchgängig zur Verfügung stehen.

Beim Move-Programm, innerhalb dessen Lloyd nur die Materialien vorlagert und anlaufende Artikel mit einem hochzurechnenden Bedarf produziert, werden die definierten Modelle aus dem modischen Segment der Damen- und Herrenkollektion lieferfähig gehalten. Ein völlig neuer Planungsprozess der Fertigung stellt nach Angaben des Unternehmens sicher, dass entsprechende Produktionskapazitäten dafür freigehalten werden, ohne den eigentlichen Produktionsablauf zu beeinträchtigen.

Im Gegensatz zum NOS-Programm, das jeder Kunde nutzen kann, der eine definierte Saisonpaarzahl erreicht, kann der Kunde beim Move nach Auslieferung der Erstorder direkt vom Grundbestand nachbestellen. Durch die bedarfsortientierte Order des Kunden über das schon bestehende NOS-Programm hinaus, minimiere sich dessen Bestands- und Finanzrisiko bei Lloyd-Schuhen zusätzlich, so der Hersteller. Das System sei über ein Jahr mit dem eigenen Retail intensiv getestet worden und habe sich dabei als erfolgreich und stabil erwiesen.

„Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass wir bei diesem Programm keinen langen Produktionsvorlauf haben, kann sich das Produktportfolio aus aktuellen Saisonvarianten zusammensetzen, die wir in der Vergangenheit nicht immer ins NOS-Programm mit aufgenommen haben“, erklärt Andreas Schaller, Sprecher der Lloyd-Geschäftsführung. „Mit einem Konzept wie Move haben wir die Möglichkeit, deutlich schneller auf Marktanfragen reagieren zu können. In den kommenden Saisons planen wir eine kontinuierliche Ausweitung des Programms zum Vorteil unserer Kunden.“ 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 06.08.2021 - 08:45 Uhr

Weitere Nachrichten