Kontaktnachverfolgung

Lloyd setzt auf Luca-App

Dirk Bülling (Foto: Lloyd)
Dirk Bülling (Foto: Lloyd)

Lloyd bietet in den eigenen Stores fast flächendeckend das Shopping per Click & Meet an. Zudem setzt das Unternehmen auf die Luca App.

Kunden könnten sich nun über die Luca-App für eine lückenlose und anonyme Erfassung ihrer Kontaktdaten und eine bedarfsweise Nachverfolgung registrieren, teilt Lloyd mit. Die Kundendaten werden über die App oder, sofern diese noch nicht installiert ist, über den Browser verschlüsselt erfasst und sind im Bedarfsfall nur durch das Gesundheitsamt zu entschlüsseln. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, Kontaktdaten manuell in Listen einzutragen. Die in den eigengeführten Geschäften von Llloyd erfassten Nutzerdaten werden nach maximal 30 Tagen automatisch gelöscht. Für die Registrierung am jeweiligen Lloyd Standort haben alle Stores und Factory Outlets einen individuellen QR-Code erhalten. Sobald der Käufer den Store Code scannt, werden die anonymisierten Daten in der Location registriert und verifiziert gespeichert. Bei Verlassen des Geschäftes erfolgt ein automatischer Check-Out.

„Wir freuen uns über die schnelle Implementierung der Luca-App in unseren eigenbetriebenen Geschäften“, erklärt Dirk Bülling, Head of Retail. „Mit dieser Möglichkeit können Kunden nach vorheriger Terminabsprache schnell und einfach Zugang zu unseren Geschäften erlangen und das ersehnte Shopping, auf das wir alle so lange gewartet haben, nachholen. Sofern unsere Kunden allerdings kein Smartphone zur Hand haben, sind wir selbstverständlich darauf vorbereitet, dass die Kunden ihre Kontaktdaten auch weiterhin manuell mitteilen können. Alle Daten werden streng nach DSGVO verwaltet.“

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 10.03.2021 - 10:00 Uhr

Weitere Nachrichten