Hochwasserkatastrophe

Lloyd spendet an Kindertagesstätten

Lloyd-Geschäftsführer Andreas Schaller (Foto: Lloyd)
Lloyd-Geschäftsführer Andreas Schaller (Foto: Lloyd)

Die Kinderhilfe von Lloyd spendet an die Aktion „Running for Kids“, die derzeit Gelder für den Wiederaufbau von Kindertagesstätten sammelt, die von der Hochwasserkatastrophe betroffen sind.

Die Spende der Lloyd Kinderhilfe kommt zu gleichen Teilen der Kita Mäuseburg, der Kindertagesstätte Zauberkiste und der städtischen Kindertageseinrichtung Zweifall zugute. Alle drei Einrichtungen befinden sich in Stolberg in der nordrhein-westfälischen Städteregion Aachen. Die drei Kindertagesstätten wurden vom Hochwasser komplett zerstört. Zudem müssen alle Spielzeuge sowie andere Gegenstände, die mit dem Wasser in Berührung gekommen sind, neu beschafft werden.

„Das Ausmaß dieser Katastrophe zu sehen und die Hoffnungslosigkeit der Betroffenen zu erleben, macht mich sehr traurig“, erklärt „Running for Kids“-Gründer Peter Borsdorff, der normalerweise Spendengelder für Kinder sammelt, die durch Behinderungen, schwere Krankheiten oder Armut beeinträchtigt sind. „Ich möchte die Aktion jetzt nutzen, um die Kindertagesstätten am Ort zu unterstützen. Der Beitrag der Lloyd Kinderhilfe ist ungemein wichtig für den Wiederaufbau und die notwendigen Neuanschaffungen.“

„Unsere Lloyd Kinderhilfe wurde gegründet, um Bildungsprojekte und die dafür erforderlichen Einrichtungen zu stärken“, so Andreas Schaller, Sprecher der Geschäftsführung von Lloyd. „Aktuell ist es sicher sehr sinnvoll, die von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Regionen zu unterstützen. Dazu tragen wir mit unserer Spende sehr gern bei.“ 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 16.08.2021 - 08:05 Uhr

Weitere Nachrichten