„Craft the future“

Louis Vuitton-Mutter will jungen Menschen Perspektiven bieten

Das Unternehmen LVMH will bis Ende 2022 25.000 Personen unter 30 einstellen und diverse Initiativen zur Unterstützung junger Talente starten.

LVMH, 1987 durch die Fusion aus Louis Vuitton und Moët Hennessy entstanden, will jungen Menschen eine Perspektive bieten, in den Arbeitsmarkt einzusteigen. Bis Ende nächsten Jahres sollen 25.000 Menschen unter 30 eingestellt werden, darunter werden 5.000 Volontariats- und Ausbildungsplätze vergeben und in Frankreich 2.500 langfristige Arbeitsverträge angeboten.

Ergänzt werden sollen die Bemühungen durch die Kampagne „Craft the future“, bei der mit mehreren Programmen niedrigschwellige Angebote für den Einstieg in die Industrie geschaffen werden sollen.

InsideLVMH“ eine kostenlose Ausbildungsplattform für junge Menschen weltweit geschaffen werden und Talenten unabhängig vom Schulabschluss oder der Herkunft ein Weg in die Industrie aufgezeigt werden soll. Das Programm „Métiers d’Excellence“ soll in Frankreich, der Schweiz, Italien, Spanien, Japan und Deutschland Ausbildungen im Handwerkssektor ermöglichen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 23.09.2021 - 12:39 Uhr

Weitere Nachrichten