Europäischer Schuhverband CEC

Luís Onofre bleibt Europas Schuh-Präsident

Der portugiesische Designer und Unternehmer Luís Onofre wurde für eine zweite Amtszeit zum Präsidenten des Europäischen Schuhbranchen-Verbandes CEC gewählt und kündigte bereits seine Ziele für die nächsten Jahre an.

Der Schuhbranchen-Verband CEC, der die Schuhindustrie auf europäischer Ebene und nach eigenen Angaben die Interessen von 21.000 Unternehmen vertritt, hat auf seiner Hauptversammlung am 25. Juni einen Präsidenten für die nächste zweijährige Amtszeit gewählt. Dabei gewann der amtierende Präsident Luís Onofre nach einstimmiger Wahl und wird nun seine zweite Amtszeit antreten. Der portugiesische Designer und Unternehmer ist auch als Präsident des portugiesischen Verbandes für Schuhe, Komponenten und Lederwaren (APICCAPS) tätig. Nach dem er den Verband in seiner ersten Amtszeit durch die bisher schwierigste Zeit der Branche navigiert hätte, wolle er in den kommenden Jahren den Stellenwert der europäischen Schuhbranche auf dem Weltmarkt stärken. Dafür wolle sich der CEC auf europäischer Ebene weiter für einen globalen Freihandel mit klaren Regeln stark machen, nach dem man sich in den vergangenen Jahren bereits beim Freihandelsabkommen zwischen der EU und der südamerikanischen Wirtschaftsunion Mercosur habe engagieren können. Nun werde eine europaweite Strategie für eine grünere und digitaler Industrie erarbeitet. Ein Fokus soll dabei auf dem Erhalt von Fabriken in Europa liegen, um eine Unabhängigkeit vom Weltmarkt zu bewahren.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 08.07.2021 - 08:42 Uhr

Weitere Nachrichten

Adidas feiert die Wiedereröffnung des Flagship-Stores in Berlin. (Foto: Adidas)

Store-to-watch: Adidas in Berlin

Bildergalerie

Anfang Dezember öffnete Adidas die Türen seines bisher nachhaltigsten Flagship Stores. Neben einem umfassenden Nachhaltigkeitskonzept legt Adidas in der Hauptstadt einen besonderen Fokus auf ein personalisiertes Einkaufserlebnis.