„Gemeinsam beschlossen“

Mammut-CEO tritt zurück

Oliver Pabst macht nach dem Eigentümerwechsel Platz für einen neuen Chef. Zunächst gibt es jedoch eine Übergangslösung auf der Position.

Oliver Pabst organisierte den Eigentümerwechsel des Outdoorartikelherstellers Mammut Sports Group, die vom Schweizer Mischkonzern Conzzeta an die Investorengruppe Telemos Capital verkauft wurde. Nach Angaben von Mammut haben Oliver Pabst und der Verwaltungsrat „gemeinsam beschlossen, die nächste Phase des Unternehmens unter einer neuen Führung einzuleiten.“ Daher werde nun ein neuer CEO gesucht. „Wir können sehr stolz darauf sein, was wir erreicht haben. Ich möchte mich bei allen bedanken, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. Der Eigentümerwechsel ist der Beginn einer neuen Ära“, resümiert Oliver Pabst die fünf Jahre unter seiner Führung und die eineinhalb Jahre, die unter dem Eindruck des durch die Pandemie verzögerten Eingentümerwechsel standen.

Übergangsweise werden die Aufgaben von Oliver Pabst bei der Mammut Sports Group von Verwaltungsratspräsident Greg Niewenhuys übernommen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 20.09.2021 - 10:18 Uhr

Weitere Nachrichten

Mammut Sports Group (Foto: Conzetta)

Mammut-Umsatz wächst zweistellig

Conzetta

Der Schweizer Outdoor-Ausrüster Mammut hat die Geschäftszahlen für 2018 vorgestellt. Demnach konnte die Conzetta-Tochter den Umsatz sowie das Betriebsergebnis deutlich steigern.