Erster Nachhaltigkeitsbericht

Marc Cain veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

Mit einem Rückblick auf das Jahr 2020 kommuniziert Marc Cain erstmalig Fortschritte und Herausforderungen in Nachhaltigkeitsfragen.

Das Bodelshausener Modeunternehmen Marc Cain veröffentlicht zum ersten Mal einen Nachhaltigkeitsbericht. Mit Blick auf das vergangene Jahr wird dabei vor allem auf das neue hauseigene Nachhaltigkeitszertifikat „Rethink Together“ eingegangen, an welchem seit Frühjahr 2020 gearbeitet wurde und welches in der Saison Frühjahr/Sommer 2021 zum ersten Mal auf Artikeln zu sehen war. Mit einer Photovoltaikanlage am Standort Bodelshausen, deren produzierte Energie teilweise den Standort versorgt, hat Marc Cain außerdem laut Nachhaltigkeitsbericht 32 Tonnen CO2 eingespart. Über den klimaneutralen Versand mit DHL Go Green sparte das Unternehmen 117,6 Tonnen Emissionen ein. Für die nahe Zukunft teilt das schwäbische Unternehmen konkrete Ziele mit: so sollen bis 2023 50% der zur Produktion bezogenen Baumwolle nachhaltig sein. Die Nachhaltigkeitsberichte sind Teil einer umfassenderen Kommunikation rund um Nachhaltigkeitsfortschritte, die einen Einblick in die schrittweise Weiterentwicklung in dem Bereich bieten soll.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 23.08.2021 - 13:10 Uhr

Weitere Nachrichten