Vorbereitung auf Ausweitung in den USA und Asien

Marc O’Polo stellt internationalen Vertrieb neu auf

Mit einer Restrukturierung wird der internationale Vertrieb von Marc O’Polo neuaufgestellt. Mit einer Aufteilung in zwei Weltregionen will man in den einzelnen Ländern präsenter sein.

Marc O’Polo teilt die Leitung des internationalen Vertriebs auf zwei Regionen auf. Der Bereich Sales West wird vom bisherigen Sales-Direktor Moritz Wehner geleitet und umfasst Westeuropa und die USA. Massimo Francese, der vorher beim Ausbau des China-Geschäftes für Marc O’Polo verantwortlich war, wird den neuen Bereich Sales Ost leiten. Darunter fallen Nordeuropa, Osteuropa, Nordafrika und Asien. Man habe diesen Schritt getätigt, um gezielter auf die Bedürfnisse einzelner Märkte reagieren zu können, wie Marc O’Polo-CEO Maximilian Böck erklärt: „Nach unseren getätigten Investitionen in China, Osteuropa und Russland in den vergangenen Jahren, wollen wir unser Geschäft in diesen Märkten weiter forcieren. Gleiches gilt für Frankreich und die Benelux-Staaten.“ Man sei froh, die beiden neuen Spitzenpositionen im Konzern mit langjährigen Mitarbeitern besetzen zu können. Dank der neuen Struktur könne man nun auch Pläne für eine Geschäftsausweitung in den USA und Asien besser umsetzen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 15.07.2021 - 11:25 Uhr

Weitere Nachrichten