Corona-Krise

Medien: Lockdown soll verlängert werden

Lockdown in Deutschland. (Foto: Markus Spiske/Unsplash)
Lockdown in Deutschland. (Foto: Markus Spiske/Unsplash)

Laut einem Bericht des Magazins „Business Insider“ soll der geltende Lockdown im Rahmen der Bund-Länder-Beratungen am 19. Januar erneut verlängert werden.

Laut „Business Insider“ haben sich Bund und Länder vor ihren offiziellen Beratungen dazu informell verständigt, den Lockdown bis zum 14. Februar zu verlängern. Ebenfalls einig seien sich beide Seiten, die Corona-Regeln nochmals zu verschärfen. Im Gespräch sei dabei eine nächtliche Ausgangssperre wie in Frankreich oder anderen europäischen Staaten. Ebenfalls diskutiert werde die Einführung einer schärferen Maskenpflicht beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr. Demnach sollen künftig nur FFP2-Masken getragen werden dürfen, gegebenenfalls auch einfachere OP-Masken. Die SPD-geführten Länder hätten sich dabei nach einer Vorbesprechung am Sonntag jedoch gegen eine FFP2-Maskenpflicht ausgesprochen, meldet „Business Insider“.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 18.01.2021 - 10:42 Uhr

Weitere Nachrichten