Neustart für internationale Schuhbranche

Micam legt Termine fest

Die 92. Ausgabe der Micam im September 2021 verlief deutlich besser als erwartet. Für 2022 erwartet die Branche einen kraftvollen Neustart. (Foto: Micam)
Die 92. Ausgabe der Micam im September 2021 verlief deutlich besser als erwartet. Für 2022 erwartet die Branche einen kraftvollen Neustart. (Foto: Micam)

Nach dem gelungenen Neustart im September stellen die Organisatoren der Schuhmesse Micam die Weichen für die nächsten Saisons.

Vom 20. bis zum 22. Februar 2022 wird die Micam in Mailand ihre Pforten für internationales Fachpublikum öffnen – mit drei Tagen Laufzeit und verlängerten Öffnungszeiten (an den ersten beiden Messetagen bis 19 Uhr). Siro Badon, Präsident des Industrieverbands Assocalzaturifici und damit Ausrichter der Micam, betont, die Messe sei unersetzlich für den Schuhsektor und eine Gelegenheit, wieder internationale Kontakte zu schließen bzw. diese zu reaktivieren. Man arbeite bereits daran, die kommende Februar-Ausgabe im Hinblick auf die gezeigten Marken und Kollektionen, aber auch in Bezug auf ergänzende Events wie z.B. Micam X zu planen. „Die Trends scheinen darauf hinzudeuten, dass wir die kritischste Situation endlich hinter uns lassen“, so Badon.

Zu den Ausstellern werden laut den Organisatoren auch Nachwuchsdesigner aus unterschiedlichen Ländern gehören, darunter Alessandra Balbi aus Italien, Rafaella Zago aus Brasilien, Daniel Essa aus Syrein und Thushini Fernando aus Sri Lanka. Ein weiterer Schwerpunkt der Messe soll das Thema Nachhaltigkeit sein.

Im Herbst 2022 ist die Micam wieder für vier Tage geplant und soll vom 18. bis 21. September laufen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 19.10.2021 - 13:17 Uhr

Weitere Nachrichten