Saison Herbst/Winter 2022/23

Modeurop definiert Farbkarte

Modeurop Meeting in Frankfurt. (Foto: Modeurop)
Modeurop Meeting in Frankfurt. (Foto: Modeurop)

Exzess und Eleganz. Cottagecore und Cosiness. Für die Saison Herbst/Winter 2022/23 prognostizieren die Kreativen von Modeurop eine Neudefinition der Dresscodes. 

Als Aufbruchstimmung, verbunden mit einer ultimativen Lust auf Party und Exzess, beschreibt Modeurop Creative Director Martin Wuttke den Mood des übernächsten Winters. Diese Einflüsse spiegeln sich auch in den Farben und Materialien der neuen Modeurop Colour Card für Herbst/Winter 2022/23 wider: Es wird farbenfroh, sexy, glamourös, romantisch und auch weich. 

Die Modeurop Farbkarte, die von Design- und Fashion-Experten der Schuh- und Lederwarenbranche erstellt wird, ist ab Mitte/Ende Juni über das Deutsche Schuhinstitut erhältlich. Anlässlich der Modeurop Colour Club Conference, die am 15. April in Frankfurt stattgefunden hat, standen dem Modeurop Kreativ-Team über 500 Ledermuster internationaler Gerbereien (darunter u.a. aus Italien, Indien und Deutschland) sowie technische Textilien namhafter Unternehmen zur Verfügung. 

Die Modeurop Creative Directors Martin Wuttke und Uta Riechers-Wuttke prognostizieren neben der anhaltenden Casualisierung eine facettenreiche, fulminante Zelebration des Lebens. Die Mode geht wieder auf die Straße. Begleitet von einer deutlichen Portion Eskapismus werden Heels und Galanterie wieder sichtbar. Party-taugliche Looks signalisieren Lust auf Verführung. Dekoration gewinnt an Bedeutung. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 20.04.2021 - 15:05 Uhr

Weitere Nachrichten