Nachhaltigkeitsstudie IFH Köln

Nachhaltigkeit: In welchen Branchen gibt es Nachholbedarf?

Das Institut für Handelsforschung (IFH Köln) stellte in einer Studie fest, in welchen Branchen sich stark nachhaltigen Produkten auseinandergesetzt wird. Innerhalb der Modebranche gebe es eine besonders große Streuung.

In der Studie „Nachhaltigkeit in der amazonisierten Welt“ maß das Institut für Handelsforschung (IFH Köln) in sechs Handelssegmenten, unter anderem zusammengefasst der Mode-, Schmuck- und Schuhbranche, wie gut die Unternehmen und Branchen der steigenden Nachfrage nach nachhaltigen Produkten nachkommen. Dafür wurde mithilfe von Marktanalysen der sogenannte CSR-Index gebildet, der die Corporate Social Responsibility misst. Die steigende Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit wurde mit Kundenbefragungen gemessen: Im vergangenen Jahr haben bereits 80% bewusst auf Konsum verzichtet, vorbei Nachhaltigkeitsaspekte bei 43% der Befragten der ausschlaggebende Grund waren. Rund die Hälfte der Befragten gab an, dass die nachhaltige Produktion von Mode einen hohen Stellenwert hat.

Aufgrund der besonders hohen Nachfrage nach nachhaltiger Mode sieht das IFH Köln in der Modebranche Nachholbedarf, auch aufgrund der großen Unterschiede zwischen den Unternehmen. Die Top-Performer weisen einen Index von 59 auf, während der schlechteste Wert bei 32 liegt. Das IFH sieht durch die schlechten Zahlen die Gefahr, durch den gesellschaftlichen Wandel den Anschluss zu verlieren, wie Geschäftsleiterin Eva Stüber erklärt: „Noch sind diese Veränderungen im Konsumverhalten wenig spürbar, es gilt für Unternehmen aber jetzt, die Weichen für die Zukunft zu stellen, um nicht von der Nachhaltigkeitswelle überrollt zu werden.“

Im Durchschnitt erzielte die Modebranche unter den sechs Marktsegmenten den schlechtesten Wert. Im Lebensmittelbereich ist die Streuung auf insgesamt höherem Niveau ähnlich groß. Die Indizes befinden sich zwischen 46 und 71. Die Elektro- und Handwerksbranche liegen ohne große Streuung bei knapp über 50.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 13.07.2021 - 11:01 Uhr

Weitere Nachrichten