„Wir investieren weiter in Innovationen“

Nike verdoppelt Umsatz

Nike kann deutlich wachsen. (Foto: Nike)
Nike kann deutlich wachsen. (Foto: Nike)

Starker Schlussspurt. Nike hat imposante Geschäftszahlen für das Gesamtjahr 2020/21 vorgelegt. Im vierten Quartal konnte der Umsatz nahezu verdoppelt werden.

Das Geschäftsjahr 2020/21 von Nike endete am 31. Mai. Im vierten Quartal konnte das Sportunternehmen Erlöse in Höhe von 12,3 Mrd. Dollar verbuchen – das entsprach einem Anstieg um 96% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Zugleich verzeichnete Nike einen Nettogewinn in Höhe von 1,5 Mrd. Dollar, nachdem im vierten Quartal des Vorjahres unter dem Strich noch ein Verlust in Höhe von 790 Mio. Dollar gestanden hatte. Der Nike-Umsatz legte Gesamtjahr um 19% auf 44,5 Mrd. Dollar. Der Nettogewinn stieg um 123% auf 5,7 Mrd. Dollar.    

Besonders stark legte die Nachfrage nach Nike-Produkten in den drei Monaten bis Ende Mai in Nordamerika zu. Hier lag das Plus bei 141%. Auch in Europa konnte der Sportriese um 124% stark zulegen. Schuhe sind mit großem Abstand die wichtigste Produktkategorie, hier lag das Wachstum im vierten Quartal bei 89%.

„Die starken Ergebnisse von Nike im vierten Quartal und im gesamten Geschäftsjahr zeigen den einzigartigen Wettbewerbsvorteil von Nike und die tiefe Verbundenheit mit den Konsumenten auf der ganzen Welt“, sagte John Donahoe, President & CEO von Nike. „Beflügelt von diesem Momentum investieren wir weiterhin in Innovationen und unsere digitale Führungsrolle, um die Grundlage für das langfristige Wachstum von Nike zu schaffen.“

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 25.06.2021 - 11:00 Uhr

Weitere Nachrichten

Matthias Rucker, der neue CEO von SportScheck (Foto: SportScheck)

Neuer CEO bei Sportscheck

„Wunschkandidat“

Nachdem der bisherige CEO Thomas Wanke das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat, präsentiert Sportscheck nun Matthias Rucke als Nachfolger. Er bringt Erfahrung aus mehreren Retail-Unternehmen mit.

Zalando will Connected Retail weiter ausbauen. (Foto: Zalando)

Zalando wächst um 40%

Zehn Millionen neue Kunden

Zalando ist im zweiten Quartal stark gewachsen. Die Online-Nachfrage bleibe trotz der Öffnung des stationären Handels hoch, so Zalando. Das Unternehmen schraubte die Gewinnerwartungen nach oben.