”Annas positive Einstellung ist inspirierend“

On präsentiert neue Markenbotschafterin

Anna Veith und On arbeiten künftig zusammen. (Foto: On/Michael Kreyer)
Anna Veith und On arbeiten künftig zusammen. (Foto: On/Michael Kreyer)

Die Schweizer Laufschuhfirma On wird der neue Partner von Anna Veith, der ehemaligen Ausnahme-Skirennläuferin aus Salzburg.

Olympiagold, zwei Mal Gesamtweltcupsieg, dreifache Weltmeisterin – die Erfolgsliste der 31-Jährigen ist beeindruckend. Und das, obwohl ihr Weg nicht immer leicht war. Mit 25 Jahren stand Anna am Höhepunkt ihrer Karriere, erlitt jedoch im gleichen Jahr eine extrem komplexe, schwere Knieverletzung. Es war lange Zeit ungewiss, ob eine Rückkehr zum Spitzensport überhaupt möglich sei. Doch sie vertraute auf ihre Fähigkeiten und bewies physische und vor allem mentale Stärke. Zwei Jahre später gewann sie beeindruckender Weise Olympiasilber in Pyeongchang. 

„Wir unterstützen nicht nur Sportler, sondern eine ganze Grundhaltung, die auf Selbstvertrauen und Mut zu Neuem basiert“, sagt Olivier Bernhard, Mitgründer von On und selbst ehemaliger Profiathlet. “Annas positive Einstellung gegenüber großen Herausforderungen ist inspirierend und ansteckend zugleich. Dabei sind große Flexibilität und Beharrlichkeit wichtige Bausteine für den Erfolg.“

Die Skirennläuferin wird sich nun nach ihrer aktiven Karriere mit ihrer Erfahrung der nächsten Generation widmen und für Sport und Bewegung stark machen. Das hat Anna und On in den ersten gemeinsamen Gesprächen laut dem Unternehmen direkt näher zusammengebracht. Auch On sei es ein besonderes Anliegen, möglichst viele Nachwuchsathletinnen und -athleten zu fördern und Zugang zu biomechanischem Know-How zu geben. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Laura Klesper / 08.04.2021 - 11:56 Uhr

Weitere Nachrichten

Matthias Rucker, der neue CEO von SportScheck (Foto: SportScheck)

Neuer CEO bei Sportscheck

„Wunschkandidat“

Nachdem der bisherige CEO Thomas Wanke das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat, präsentiert Sportscheck nun Matthias Rucke als Nachfolger. Er bringt Erfahrung aus mehreren Retail-Unternehmen mit.