Übernahme durch Finanzinvestor

Outdoor-Marke Mammut verkauft

Mammut geht an einen Finanzinvestor. (Foto: Mammut)
Mammut geht an einen Finanzinvestor. (Foto: Mammut)

Neuer Eigentümer für Mammut: Ein Finanzinvestor aus Großbritannien übernimmt die Outdoor-Marke aus der Schweiz.

Der Misch-Konzern Conzzeta aus der Schweiz hat Mammut an Telemos Capital aus London verkauft. Der Abschluss der Transaktion wird bis gegen Mitte 2021 erwartet, vorbehältlich regulatorischer Bewilligungen. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte Mammut Erlöse in Höhe von 218 Mio. Schweizer Franken. Conzzeta hatte Ende 2019 angekündigt, sich künftig auf das Segment Blechbearbeitung zu konzentrieren und alle anderen Aktivitäten zu verkaufen. Mit der nun ankündigten Devestition finde die strategische Portfoliobereinigung ihren Abschluss.

„Es war mir eine große Freude und Ehre, den Weg von Mammut in den letzten beinahe sechs Jahren zu begleiten. Das Team von Mammut hat in dieser Zeit bedeutende Meilensteine erreicht. Für mich war besonders die Wandlung der Produkte in ein zeitgemäßes und frisches Design unter dem gleichen Anspruch an Premium Qualität und Funktionalität bemerkenswert“, so Michael Willome, CEO der Conzzeta Group CEO. „Ich wünsche Oliver Pabst, seinem Team und allen Mammut Mitarbeitenden das Beste für die Zukunft unter dem neuen Eigentümer. Ich bin überzeugt, dass dieses nächste Kapitel in der Historie von Mammut ein erfolgreiches sein wird.“

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 26.04.2021 - 09:20 Uhr

Weitere Nachrichten