„360-Grad Omnichannel-Projekt“

Outletcity Metzingen baut Online-Marktplatz auf

Mit dem Marktplatzmodell soll das Online-Angebot des Outletcenters in Metzingen für mehr Partner interessant sein.

Seit 2012 verfügt das Outletcenter in der schwäbischen Stadt Metzingen über einen Online-Shop, der nun durch einen Online-Marktplatz ergänzt werden soll. Über den Marktplatz sollen weitere Marken an das Angebot des Outletcenters angebunden werden. Zu Beginn sollen sich der TK Store mit der Marke Seidensticker und Motion Fashion mit den Marken Dreimaster und Schmuddelwedder am Marktplatz beteiligen. Outletcity Metzingen plant, zukünftig ca. 30% des Warenangebotes über das Marktplatzmodell anzubieten, wobei zunächst Produkte aus dem Modesegment geplant sind und Produkte aus Bereichen wie Schmuck oder Uhren später in das Angebot mit aufgenommen werden sollen. „Die Vision ist es, unsere Online- und auch Onsite-Markenpartner über eine Plattform zu vermarkten und aus Sicht der Kunden als eine Brand aufzutreten – ein sogenanntes 360-Grad Omnichannel-Projekt“, erklärt Stefan Hoffmann, Managing Director Digital & Customer von Outletcity Metzingen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 22.09.2021 - 15:56 Uhr

Weitere Nachrichten

Welche Vorlieben haben Deutsche beim Onlineshoppen? Diese und weitere Fragen klärte die Studie "E-Commerce Lieferkompass“ von Sendcloud. (Foto: Unsplash/Rubixen)

Wie die Europäer online shoppen

Länderübergreifende Studie

Konsumenten aus Deutschland investieren im europäischen Vergleich beim Online-Shopping durchschnittlich am meisten. Sie sind aber auch misstrauischer als ihre europäischen Nachbarn. Dies kam in einer aktuellen Studie von Sendcloud zutage.