Schuhhersteller in Pirmasens

Peter Kaiser entlässt Mitarbeiter

Peter Kaiser - Gallery Shoes Herbst/Winter 2019/20 (Foto: Redaktion)
Peter Kaiser - Gallery Shoes Herbst/Winter 2019/20 (Foto: Redaktion)

164 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schuhfabrik von Peter Kaiser in Pirmasens sollen in diesen Tagen ihre Kündigungen erhalten.

Die Kündigungen gelten zum 31. Januar und haben eine Frist von drei Monaten. Dies bestätigte das Unternehmen gegenüber schuhkurier. Unterdessen soll die Suche nach einem Investor weitergehen. Ziel soll es sein, spätestens zur Gläubigerversammlung Ende Februar einen Käufer zu finden. Ansonsten droht eine Schließung.

Am 14. September 2020 hatte das Traditionsunternehmen beim Amtsgericht Pirmasens einen Antrag auf Eröffnung eines Schutzschirmverfahrens gestellt. „Unser Ziel ist es, das Unternehmen zu sanieren“, hieß es seinerzeit seitens des Sanierungsexperten Martin Mucha, der für die Dauer des Verfahrens als Generalbevollmächtigter in das Unternehmen eingetreten war, um die Geschäftsführung bei der Restrukturierung zu unterstützen. Die Löhne und Gehälter der Mitarbeiter wurden bis Ende November über das Insolvenzgeld abgedeckt.
Am 1. Dezember war das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung über die Peter Kaiser GmbH eröffnet worden. Die kommenden Wochen sind für das Unternehmen entscheidend

   
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 27.01.2021 - 11:44 Uhr

Weitere Nachrichten