„Neuen Käuferstrukturen Rechnung tragen“

Picard ernennt Head of E-Commerce

Johannes Montag (Foto: Picard)
Johannes Montag (Foto: Picard)

Picard Lederwaren will den Bereich E-Commerce weiter ausbauen. Zum 1. Mai hat der Lederwaren-Spezialist einen Head of E-Commerce ernannt.

Johannes Montag übernahm zum 1. Mai die Position des Head of E-Commerce bei Picard Lederwaren. Das teilte der Taschenanbieter aus Obertshausen mit. Das Unternehmen will das gesamte Team in diesem Bereich weiter ausbauen und führt die Abteilungen Marketing und E-Commerce zu einer neuen DTC-Abteilung, Direct to Consumer, zusammen.

Johannes Montag bringt unter anderem mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich E-Commerce mit, die er hauptsächlich in der Sportartikel-Industrie gesammelt hat. Bei Picard Lederwaren soll er zum Ausbau des B2C-Geschäftes beitragen und die Digitalisierung des gesamten Vertriebes begleiten.

„Wir bauen den B2C-Bereich aus, um den neuen Käuferstrukturen der Endverbraucher*innen Rechnung zu tragen. Immer mehr Käufe werden online getätigt und so lenken auch wir unser wirtschaftliches Handeln dorthin, wo wir die meisten Kund*innen erreichen. Aber auch im B2B-Bereich gibt es nach wie vor ein motiviertes Außendienst-Team, mit unserem gewohnt guten Händler-Support, um die Bedürfnisse unserer Flächenpartner sowie die unserer Stores zu erkennen und zu befriedigen. Somit treiben wir unser Omnichannel-Vertriebssystem weiter voran und stärken die Marke für die Zukunft“, so Georg Picard, Geschäftsführer Picard Lederwaren.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Tobias Kurtz / 11.05.2021 - 11:51 Uhr

Weitere Nachrichten