Starkes Wachstum im zweiten Quartal

Puma hebt Prognose an

Bjørn Gulden, CEO von Puma (Foto: Puma)
Bjørn Gulden, CEO von Puma (Foto: Puma)

Puma konnte im zweiten Quartal nach vorläufigen Zahlen stark zulegen. Das Sportunternehmen hebt daher den Ausblick für das Gesamtgeschäftsjahr an.

Aufgrund einer anhaltenden Markendynamik, erfolgreichen Produkteinführungen mit hohen Abverkaufsraten und starkem Wachstum in allen Regionen, insbesondere in Nordamerika, stiegen Pumas währungsbereinigte Umsätze im zweiten Quartal 2021 um ca. 96% auf 1,6 Mrd. Euro und das operative Ergebnis (EBIT) auf ca. 109 Mio. Euro.

Vor dem Hintergrund eines starken Umsatz- und Profitabilitätswachstums im zweiten Quartal, aber auch unter Berücksichtigung der anhaltenden Unsicherheit im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie, politischen Spannungen in wichtigen Märkten und Lieferkettenengpässen aufgrund von Containerknappheit und Hafenüberlastung, erwartet Puma für das Geschäftsjahr 2021 nun ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von mindestens 20% (bisheriger Ausblick: währungsbereinigtes Umsatzwachstum im mittleren Zehnerprozentbereich). Der Ausblick für das operative Ergebnis (EBIT) wurde nun auf eine Bandbreite zwischen 400 Mio. und 500 Mio. Euro präzisiert (bisheriger Ausblick: deutliche Verbesserung).

Einen Gesamtüberblick über die Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal 2021 und im ersten Halbjahr 2021 wird Puma am 29. Juli 2021 veröffentlichen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 26.07.2021 - 08:51 Uhr

Weitere Nachrichten

Matthias Rucker, der neue CEO von SportScheck (Foto: SportScheck)

Neuer CEO bei Sportscheck

„Wunschkandidat“

Nachdem der bisherige CEO Thomas Wanke das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat, präsentiert Sportscheck nun Matthias Rucke als Nachfolger. Er bringt Erfahrung aus mehreren Retail-Unternehmen mit.