Klassiker aus neuem Material

Puma testet nachhaltiges „Suede“-Modell

Puma-Modell "Suede" (Foto: Puma)
Puma-Modell "Suede" (Foto: Puma)

Das Sportunternehmen hat eine Version seines Sneakers „Suede“, entwickelt, die aus einem biologisch abbaubaren Material besteht. Man wolle der wachsenden Nachfrage nach nachhaltigen Produkten für eine bessere Zukunft gerecht werden.

Das Material „Re:Suede“ wird laut Puma aus nachhaltigeren Materialien wie Zeology gegerbtem Wildleder, biologisch abbaubarem TPE und Hanffasern hergestellt.
Der neue Schuh sei ein Pilotprojekt mit dem Ziel, neue Maßstäbe für Nachhaltigkeit für den ikonischen Schuh zu setzen, teilt das Unternehmen mit. Man wolle die Herausforderung des Abfallmanagements in der Schuhindustrie angehen und und mehr Verantwortung übernehmen. Das Pilotprojekt startet im Januar 2022 und soll 500 ausgewählten Teilnehmern in Deutschland die Möglichkeit, den Schuh zu testen. Sie tragen das Modell sechs Monate lang, um die Haltbarkeit eines Produkts im echten Leben zu prüfen, bevor sie sie über eine Rücknahmeinfrastruktur an Puma zurücksenden. Die Sneaker werden dann einem industriellen biologischen Abbauprozess in einer kontrollierten Umgebung bei Valor Compostering B.V. in den Niederlanden unterzogen. Dabei wolle man feststellen, ob Kompost der Güteklasse A für die landwirtschaftliche Nutzung hergestellt werden kann.

Erkenntnisse mit der Branche teilen

Das Herzogenauracher Unternehmen möchte nach eigenen Angaben die Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem Experiment mit der Branche teilen, um eine noch größere Wirkung bei der Bewältigung der Herausforderungen der Abfallwirtschaft in der Schuhindustrie im Allgemeinen zu erzielen. Kreislaufwirtschaft sei zudem eine der Säulen der Nachhaltigkeitsstrategie „Forever Better“ von Puma. Bis 2025 soll Abfall reduziert werden, indem der Anteil an recyceltem Polyester in den Produkten auf 75 % erhöht, Produktrücknahmesysteme in seinen wichtigsten Märkten eingeführt und Optionen für recycelte Alternativen für Leder, Gummi, Baumwolle und Polyurethan entwickelt werden.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 04.11.2021 - 12:50 Uhr

Weitere Nachrichten

Neues Nordamerika-Hauptquartier von Puma

Bildergalerie

Mit dem neuen Hauptquartier in Somerville, Massachusetts will Puma die Belegschaften der beiden US-Büros an einen Ort bringen. Der Neubau soll talentierte Fachkräfte mit Fitnessstudio, geräumigen Konferenzplätzen und Flächen zum gemeinsamen Kochen und Essen locken.