Schuhmarke aus den USA

Skechers wächst zweistellig in Deutschland

Neuer Store von Skechers in Paris. (Foto: Skechers)
Neuer Store von Skechers in Paris. (Foto: Skechers)

Die Umsätze von Skechers sind im vierten Quartal 2020 nur leicht gesunken. In Deutschland konnte die Schuhmarke sogar deutlich zulegen. Auch das E-Commerce Geschäft boomt.

Skechers verzeichnete im vierten Quartal 2020 Erlöse in Höhe von 1,32 Mrd. Dollar. Das entsprach einem Rückgang um 0,5% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Nettogewinn reduzierte sich allerdings deutlicher um 10% und sank auf 53,3 Mio. Dollar. Besonders positiv entwickelte sich einige internationale Märkte für Skechers. So stiegen die Umsätze in China zwischen Oktober und Dezember um fast 30%. Auch in Deutschland, Chile, Großbritannien und Spanien wurde ein zweistelliges Plus erzielt. Zudem legte der Online-Kanal im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 140% zu. 

Im Gesamtjahr 2020 erzielte Skechers einen Umsatz in Höhe von 4,6 Mrd. Dollar – 12% weniger als im Vorjahr. Der Nettogewinn ging um 72% auf 98,6 Mio. Dollar zurück. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 05.02.2021 - 08:32 Uhr

Weitere Nachrichten