„Die Stimmung wurde immer besser“

So lief die Essenz in München

Auf der Essenz in München ging die Orderrunde für F/S 2022 zu Ende. (Foto: Redaktion)
Auf der Essenz in München ging die Orderrunde für F/S 2022 zu Ende. (Foto: Redaktion)

Haken dran: Mit der Essenz in München ging die Orderrunde für Frühjahr/Sommer 2022 zu Ende. Auf der Messe wurden die Sortimente modisch abgerundet.

Mittlerweile ist es Routine. Die Essenz fand vom 26. bis 28. September unter den gewohnten Corona-Bedingungen statt. Dazu gehörten eine verbindliche Registrierung im Vorfeld der Messe und Maskenpflicht in der Kulturhalle Zenith. Gelitten hat die Veranstaltung unter diesen Vorgaben keineswegs. Die Essenz wurde von Ausstellern und Besuchern gleichermaßen gelobt. Als Schlusspunkt einer besonders herausfordernden Orderrunde wurde das Event in München von vielen genutzt, um letzte modische Ergänzungen zu ordern. „Im Laufe der Saison wurde die Stimmung immer besser“, hatte nicht nur Armin Wild von Everybody und ILC beobachtet. Je länger der Handel unter nahezu regulären Bedingungen verkaufen konnte, desto positiver seien die Ordertermine verlaufen. Dabei ist die Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Krise und deren Spätfolgen weiterhin auf beiden Seiten – Handel und Industrie – spürbar.

In modischer Hinsicht standen neben den omnipräsenten Sneakern vor allem Pantoletten mit auffälligem Kettenschmuck und Loafer und Sandalen auf Chunky Böden im Fokus. Darüber hinaus wurde auch Ware für sofort bestellt. „Wir haben schon sehr viele Nachbestellungen erhalten“, erklärte unter anderem Christiane Zimmermann von Apple of Eden. Unter anderem könnte dieses Interesse an Pronta Moda auch mit den anhaltenden Lieferschwierigkeiten von Fernost-Ware zusammenhängen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Micha Zech / 28.09.2021 - 09:16 Uhr

Weitere Nachrichten