„Wir haben unsere Erwartungen übertroffen“

Steve Madden meldet kleines Plus

Steve Madden ist mit einem kleinen Umsatzplus in das Jahr 2021 gestartet. Für den weiteren Jahresverlauf zeigt sich das US-Unternehmen zurückhaltend.

Der Umsatz von Steve Madden legte im ersten Quartal 2021 um 0,5% auf 361 Mio. Dollar zu. Unter dem Strich stand für das Unternehmen ein Nettogewinn in Höhe von 21,2 Mio. Dollar. Im vergangenen Jahr hatte Steve Madden im Zuge des Ausbruchs der Corona-Pandemie noch einen Verlust in Höhe von 17,5 Mio. Dollar verbuchen müssen. 

„Wir freuen uns über einen guten Start in das neue Jahr. Das erste Quartal hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen“, erklärte CEO Edward Rosenfeld. Mit Blick auf den weiteren Jahresverlauf sei er zurückhaltend optimistisch. Schwierigkeiten würden die Corona-Krise eine gestörte Lieferkette bereiten. Steve Madden rechnet für das zweite Quartal daher mit Erlösen auf dem Niveau der ersten drei Monate des Jahres. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 04.05.2021 - 08:48 Uhr

Weitere Nachrichten

Zalando will Connected Retail weiter ausbauen. (Foto: Zalando)

Zalando wächst um 40%

Zehn Millionen neue Kunden

Zalando ist im zweiten Quartal stark gewachsen. Die Online-Nachfrage bleibe trotz der Öffnung des stationären Handels hoch, so Zalando. Das Unternehmen schraubte die Gewinnerwartungen nach oben.