„Kunst und Kultur in all ihren Facetten“

Tim Bendzko will die Stadt retten

Singer Songwriter Tim Bendzko mit Konzert und Talk im S.Oliver Schaufenster in Würzburg (Foto: S.Oliver)
Singer Songwriter Tim Bendzko mit Konzert und Talk im S.Oliver Schaufenster in Würzburg (Foto: S.Oliver)

Am 21. Juni 2021 fand im S.Oliver Store in Würzburg ein Akustik-Konzert mit Tim Bendzko statt, das im Livestream übertragen wurde.

Außerdem gestalteten die Künstler vom Tape Art-Kollektiv Dumbo and Gerald die Schaufenster des zweigeschossigen s.Oliver Stores in Stuttgart erst zum Atelier und dann zur Galerie um.
Man habe es sich im Rahmen der Initiative „Das Leben gehört ins Zentrum“ zum Ziel gemacht, den „Mikrokosmos Innenstadt“ wieder mit Leben zu füllen, teilt S.Oliver mit. Im Zuge dessen räumte die Marke exemplarisch Schaufenster und Storeflächen frei und stellte sie Künstlern zur Verfügung.
Am 21. Juni um 19 Uhr fand ein Secret Akustik-Konzert von Tim Bendzko im S.Oliver Store in Würzburg statt. Der Singer Songwriter performte unter anderem seine bekannten Hits wie „Nur noch kurz die Welt retten“, das er kurzerhand umwandelte in „Nur noch kurz die Stadt retten“, sowie seine neue Single „Kein Problem“. Das regionale Tanzensemble des Mainfranken Theaters begleitete das 30-minütige Konzert mit einer Impro-Performance. Im Anschluss folgte ein Talk zur aktuellen Situation der Innenstädte mit Tim Bendzko und Claus-Dietrich Lahrs, CEO der s.Oliver Group. Moderiert wurde die knapp einstündige Veranstaltung von Influencer und Markenfreund Simon Lohmeyer.

Tim Bendzko sagt: „Die Innenstädte machen einen Ort ja irgendwie aus. Da kommt alles zusammen, da trifft man sich. Und nicht nur Geschäfte beleben eine Stadt, gerade in diesen Zeiten hat sich gezeigt, wie wichtig Kunst und Kultur für die Menschen sind. Ohne Musik und Konzerte wird es still in unserer Gesellschaft – und das soll nicht passieren. Wir brauchen Kunst und Kultur in all ihren Facetten.“

Der Veranstaltungsort wurde im Vorfeld bewusst geheim gehalten, um große Menschenmassen zu vermeiden. Dennoch erregte die Aktion in der Innenstadt große Aufmerksamkeit bei den Passanten, die das Konzert auf der Straße live mitverfolgten.
Auch in Stuttgart zog das Schaufenster des S.Oliver Flagship Stores auf der Königsstraße Passanten an: Tape Art Künstler des Stuttgarter Kollektivs Dumbo and Gerald versahen acht Leinwände mit einzigartiger Tape Art Kunst. Das Künstler-Kollektiv steht für vielfältige Arbeiten in verschiedensten Formaten und auf Oberflächen, die sie national und international seit der Gründung 2009 umsetzen. Die Motive, die im S.Oliver Store in Stuttgart kreiert wurden, greifen gleichermaßen urbane Stadtszenen, Fashionthemen sowie Kulturaspekte auf. Passanten konnten den Entstehungsprozess der Unikate live in den Schaufenstern der Königstraße 46 vom 16. bis 18. Juni mitverfolgen. Die fertigen Werke in vier Schaufenstern werden noch bis zum 03. Juli 2021 ausgestellt und seit dem 19. Juni 2021 über www.soliver.de/lebenimzentrum verlost. Für jeden Teilnehmer im Lostopf spendet S.Oliver einen Euro an die Initiative Musiker ohne Grenzen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 28.06.2021 - 08:51 Uhr

Weitere Nachrichten