„Community-Projekte und Urban Greening“

Timberland unterstützt soziales Projekt

Die Moderatorin und Rapperin Aisha Vibes unterstützt den Jugendclub The Corner in Berlin-Neukölln. (Foto: Timberland)
Die Moderatorin und Rapperin Aisha Vibes unterstützt den Jugendclub The Corner in Berlin-Neukölln. (Foto: Timberland)

Als Werbemaßnahme der Saison Herbst/Winter 2020/2021 engagiert sich Timberland für ein soziales Projekt. Auf den Spendenbetrag hoffen Akteure aus vier europäischen Ländern, die sich in einem Voting vorstellen können.

Die Boot-Marke Timberland will in der anlaufenden Saison mit dem Engagement bei einer gesellschaftsrelevanten Initiative auf sich aufmerksam machen. Aus Deutschland, Frankreich, Italien und dem Vereinigten Königreich wird je ein Projekt aus den Bereichen „Community-Projekte und Urban Greening“ vorgestellt, wie es in der Pressemitteilung heißt. Im Zuge der Kampagne wird in einem Voting ein Gewinnerprojekt ermittelt, das von Timberland mit fünf Euro pro verkauftem Schuh der Modelle Ray City und Originals Ultra Boots unterstützt wird. In Deutschland bewirbt sich dabei die Künsterin, Rapperin und Radio-Moderatorin Aisha Vibes, die sich im Jugendclub The Corner in Berlin-Neukölln engagiert. Sie will Jugendlichen Perspektiven zum Kunstschaffen aufzeigen und den Zusammenhalt stärken, indem sie Workshops in den Bereichen Tanz, Rap, Gesang und Songwriting veranstaltet. Am Jugendclub soll außerdem ein Außenbereich entstehen, der als Bühne und urbane Grünfläche genutzt werden kann und mit Kräuter- und Pflanzkästen ausgestattet werden soll.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 13.10.2021 - 08:41 Uhr

Weitere Nachrichten

Timberland eröffnet einen neuen Store in München. (Foto: Timberland)

VF enttäuscht Wall Street

Timberland legt zu

Die VF Corporation ist zwischen Juli und September um knapp ein Viertel gewachsen. Dennoch enttäuschte das Mutterunternehmen von Vans und Timberland die Analysten an der New Yorker Wall Street.