„Bleiben unserer Mission treu“

Toms startet neue Strategie

Ikonisches Toms-Modell Alpargata (Foto: Al Walter)
Ikonisches Toms-Modell Alpargata (Foto: Al Walter)

Die Schuh- und Lifestylemarke wird 15 Jahre alt und will sich neu aufstellen. Statt „One for One“ soll künftig mehr als ein Drittel des Nettogewinns gespendet werden.

 

Seit 2006 habe man mehr als 100 Mio. Menschen mit Schuhen, Augenlicht, sauberem Wasser und Zuschüssen unterstützt und dabei viel gelernt, teilt das Unternehmen, das im Jahr 2006 von dem US-Amerikaner Blake Mycoskie gegründet wurde, mit. Das bisher verfolgte One-for-One-Prinzip sah dabei vor, dass pro verkauftem Paar Schuhe ein Paar an Bedürftige verschenkt werden sollte.
Man werde seiner Mission auch künftig treu bleiben, führe aber nach sorgfältiger Untersuchung und Bewertung der bislang geleisteten Spenden eine neue Strategie ein. Künftig will man sich mit einer Spende von mindestens einem Drittel des Nettogewinns drei Schwerpunkten widmen: der Förderung der mentalen Gesundheit, der Verbesserung des Zugangs zu Chancen und der Beendigung von Waffengewalt in den USA. Man sei überzeugt, dass diese Schwerpunkte den Grundstein für die Schaffung von Gerechtigkeit für alle Menschen legen, insbesondere für Schwarze, Indigene und People of Colour, LGTBQ+ sowie Frauen und Mädchen. Man werde weiterhin mit einer ständig wachsenden Gemeinschaft von Partnerorganisationen zusammenarbeiten, um den gesellschaftlichen Wandel weiter voranzutreiben.

Neben einer langjährigen Impact-Struktur lanciert Toms nach eigenen Angaben eine neue Interpretation der Marke. Neue Kampagnen und visuelle Elemente sollen Toms als einen Schuh präsentieren, der für Menschen steht, die vor Ort etwas bewirken. Auch Produktkooperationen sollen die neue Markenstrategie widerspiegeln, von einem breit gefächerten Kollektiv an Markenbotschafterinnen bis hin zu Launches, die bewusste Leaderinnen und Leader feiern sollen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 13.04.2021 - 14:30 Uhr

Weitere Nachrichten

Toms hat bereits mehr als 86 Mio. Paar Schuhe verschenkt. (Foto: Toms)

Toms spendet Millionen

Corona-Krise

Die Schuhmarke Toms hat in den vergangenen Monaten Millionen Dollar an Organisationen gespendet, die sich für Corona-Hilfsmaßnahmen engagieren.