Quartalszahlen

Ugg legt im Weihnachtsgeschäft zu

Modell Classic Mini von Ugg. (Foto: Ugg)
Modell Classic Mini von Ugg. (Foto: Ugg)

Die Umsätze von Ugg sind im Weihnachtsgeschäft deutlich gestiegen. Im Zeitraum Oktober bis Dezember konnte die Schuhmarke zweistellig zulegen.

Die Ugg-Mutter Deckers Brands erzielte im dritten Quartal Umsätze in Höhe von 1,08 Mrd. Dollar. Das waren 15% mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Betriebsergebnis stieg deutlich von 255,8 Mio. Dollar auf 328,7 Mio. Dollar.

Zum Portfolio von Deckers Brands gehören die Schuhmarken Ugg, Hoka One One, Teva und Sanuk. Der Umsatz von Ugg wuchs in den drei Monaten bis Ende Dezember um 12% auf 876,8 Mio. Dollar. Hoka One One legte sogar um 52% auf 141,6 Mio. Dollar zu. Dagegen mussten für Teva und Sanuk Umsatzrückgänge in Höhe von 8,7% bzw. 17,3% verbucht werden.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 08.02.2021 - 10:17 Uhr

Weitere Nachrichten

Hoka kann deutlich wachsen. (Foto: Deckers Brands)

Hoka stärkt Schuhdesign

Personalie

Die Schuhmarke Hoka One One hat das Design-Team personell verstärkt. Industrie-Veteran Matt Rask ist neuer Senior Director of Footwear Design.