Schuhhandel

Umsatz von CCC sinkt

Store von CCC. (Foto: CCC)
Store von CCC. (Foto: CCC)

Die Erlöse von CCC sind im vergangenen Jahr gesunken. Der Schuhfilialist beendete 2020 mit einem kleines Minus.

Der Umsatz von CCC ist 2020 leicht gesunken. Der Schuhfilialist aus Polen meldet einen Rückgang der Erlöse auf 1,2 Mrd. Euro. Das entspricht einem Minus in Höhe von 2,5% im Vergleich zum Vorjahr. Die Erlöse im E-Commerce legten zugleich um 71% auf 543 Mio. Euro zu. Der Anteil der Onlineumsätze am Gesamtumsatz lag damit bei 47%. Zum Jahresende betrieb CCC europaweit insgesamt 1.060 stationäre Stores und war in 17 Ländern mit Onlineshops aktiv.

„Die Corona-Pandemie hat die zentralen Trends im Einzelhandel erheblich beschleunigt, darunter die steigende Bedeutung des Onlinehandels, die Veränderung des Konsumverhaltens sowie die steigende Bedeutung von Casual- und Sport-Schuhen“, erklärte Dariusz Milek, Gründer und Aufsichtsratschef von CCC.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 25.01.2021 - 13:52 Uhr

Weitere Nachrichten