„Finanzkraft, Know-how, viel Erfahrung“

Unternehmerfamilie Wortmann will Start-ups unterstützen

Die Gründer der Metallbude (v.l.) Tobias Stermer, Dennis Siemens, Rudolf Klause und Christian Siemens mit Nadine Wortmann-Resetarits
(Mitte) und Mark Wortmann (r.). (Foto: Wortmann KG)
Die Gründer der Metallbude (v.l.) Tobias Stermer, Dennis Siemens, Rudolf Klause und Christian Siemens mit Nadine Wortmann-Resetarits (Mitte) und Mark Wortmann (r.). (Foto: Wortmann KG)

Die erste Beteiligung der neu gegründeten Wortmann Future Capital GmbH ist ein junger Möbelhersteller aus Detmold.

Der Detmolder Unternehmer Horst Wortmann hat gemeinsam mit seinen Kindern Nadine Wortmann-Resetarits und Mark Wortmann eine neue Gesellschaft unter dem Dach der Familienstiftung gegründet, um Start-ups aus der Region zu unterstützen. „Wir bieten jungen Unternehmen in einer Partnerschaft Finanzkraft, Know-how, viel Erfahrung und das Netzwerk eines international agierenden Unternehmens“, so Nadine Wortmann-Resetarits, Geschäftsführerin der neuen Gesellschaft. Ihr Bruder Mark Wortmann ergänzt: „Mit uns als strategischem Partner wird es jungen Unternehmen schneller und sicherer gelingen, sich erfolgreich am Markt zu etablieren.“

 

Die erste Beteiligung der Wortmann Future Capital GmbH erfolgte bei dem Start-up Metallbude SK GmbH. Das 2020 gegründete Unternehmen ist auf Design-Möbel aus Metall spezialisiert und in Detmold ansässig. „Es motiviert uns extrem, dass eine so erfolgreiche Unternehmerfamilie an uns und unsere Produkte glaubt. Wir sind überzeugt, dass wir enorm von der Erfahrung profitieren können und sind sehr glücklich über die Zusammenarbeit“, sagt Dennis Siemens, der die Metallbude gemeinsam mit drei weiteren Jungunternehmern gegründet hat. Seine handgefertigten Möbel und Einrichtungsgegenstände im minimalistisch-industriellen Look verkauft das Unternehmen über einen eigenen Onlineshop. Trotz Gründung während der Pandemie blicke man auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021 mit einem Umsatz von zwei Mil-llionen Euro zurück, so das Unternehmen. 2022 soll die Metallbude aufgrund der starken Nachfrage in eine deutlich größere Halle umziehen, um Produktion, Lager und das Geschäft auf den B2B-Bereich ausweiten zu können.
Für die Wortmann Future Capital GmbH sollen weitere strategische Partnerschaften mit regionalem Fokus folgen. „Vor Ort erfolgsversprechende, junge Unternehmen zu stärken und damit zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen, wäre nicht nur ein Gewinn für die Region, sondern freut uns als ortsansässige Unternehmerfamilie sehr“, so Horst Wortmann. Gesucht würden junge Firmen mit überzeugenden Ideen, die den Geschäftsstart bereits erfolgreich absolviert haben.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 06.01.2022 - 17:12 Uhr

Weitere Nachrichten