Nach über 35 Verhandlungsrunden

Verdi und HDE weiter am Verhandlungstisch

In der aktuellen Tarifrunde für die Einzelhandelsbranche liegen die Vorstellungen von Verdi und der Handelsverband Deutschland (HDE) noch weit auseinander.

Es ist noch keine Einigung in Sicht. Seit mehr als 35 Verhandlungsrunden diskutieren Verdi und der Handelsverband Deutschland über einen neuen Tarifvertrag für die Einzelhandelsbranche. „Aktuell liegen wir aber sowohl hinsichtlich der Struktur als auch der Höhe noch auseinander“, erklärt HDE-Tarifgeschäftsführer Steven Haarke. Der Handelsverband wolle nach den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie sowie den Ausgaben für Hygienekonzepte sicherstellen, dass die Branche nicht wirtschaftlich überfordert wird. Die sinkende Verbraucherstimmung, die in den vergangenen HDE-Konsumbarometern gemessen wurde, zeige die fragile wirtschaftliche Lage auf, wie der HDE erklärt. Verdi hat sich nach einer Anfrage von schuhkurier nicht zu den Tarifverhandlungen geäußert.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 17.09.2021 - 12:03 Uhr

Weitere Nachrichten