„Repair if you care“

Vibram startet Reparatur-Kampagne

Vibram bewirbt seine Kampagne mit bunten Postern. (Foto: Vibram)
Vibram bewirbt seine Kampagne mit bunten Postern. (Foto: Vibram)

Der Sohlenhersteller Vibram startet eine Kampagne, um Kunden auf die Reparatur von Schuhsohlen aufmerksam zu machen.

Mit der Kampagne „Repair if you care“ möchte Vibram die Endverbraucher dazu anregen, Schuhe mit beschädigten Sohlen nicht wegzuwerfen, sondern bei einem Schuster reparieren zu lassen. Man wolle den Menschen vor Augen führen, dass eine Reparatur eine wertvolle Möglichkeit zur Reduzierung von Abfall ist. Vibram hebt hervor, dass jeder Schuh neu besohlt werden könne.

Das Projekt wird mit einer Reihe digitaler Aktivierungen auf allen Social Media Kanälen sowie auf der Homepage des Unternehmens laufen. Zudem können Kunden auf der Homepage nach lokalen Schuh-Werkstätten suchen. 

„Wir dürfen es nicht der Forschung alleine überlassen, innovative Lösungen mit positiven Auswirkungen auf den Planeten zu finden: Die Welt des Handwerks, der Reparatur, wird zu einer echten Chance für eine nachhaltige Entscheidung zur Verlängerung der Lebensdauer jedes einzelnen Produkts und der Reduzierung von Abfall“, so Vibram in einer Unternehmensmitteilung.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Laura Klesper / 02.03.2021 - 09:34 Uhr

Weitere Nachrichten

Seit rund vier Jahren betreiben Alexander und Dorina Körner das Schuhhaus „Schuhe Körner“ in Bruchsal. (Foto: Schuhe Körner)

Mit Kuration und Nähe

Schuhe Körner in Bruchsal

Nach mehreren internationalen Stationen als Filialleiter baute sich Alexander Körner gemeinsam mit seiner Frau Dorina in Bruchsal ein eigenes kleines Schuhhaus auf. Manches verlief zunächst anders als geplant, doch heute entspricht der Laden ganz den Vorstellungen des Gründerpaares.