CFO verlässt den Schuhhersteller

Von Birkenstock in die Bundesliga

Zum Jahresende verlässt Philipp Türoff die Birkenstock Group, für die er zuletzt als CFO tätig war, nach insgesamt fünf Jahren. Er besetzt zum 1. Januar eine Spitzenposition bei einem Verein der Fußball-Bundesliga.

Der studierte Betriebswirt soll Teil einer neuaufgestellten Geschäftsführung beim 1. FC Köln werden, in der die Aufgaben zukünftig auf mehrere Personen verteilt werden und als kaufmännischer Geschäftsführer die Ressorts Finanzen, Vertriebssteuerung, Personal und IT verantworten. „Die Anforderungen und Aufgabenbereiche in einem Profi-Fußballclub haben sich in den vergangenen Jahren enorm entwickelt, genauso beim FC“, erklärt Werner Wolf, Präsident des 1. FC Köln: „aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, die Geschäftsführung zu erweitern und auf starke und kluge Köpfe mit nachgewiesener Managementkompetenz auf Top-Niveau zu setzen.“

Philipp Türoff arbeitet seit 2016 bei Birkenstock, zunächst als Director Business Administration Sales, seit Juli 2018 als Chief Financial Officer. 2017 hat er zudem interimistisch den Posten als Geschäftsführer übernommen. Davor hat er unter anderem für die Unternehmen Red Bull, SAP und die Allianz im Finanzsektor gearbeitet.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 16.12.2021 - 12:31 Uhr

Weitere Nachrichten