„Wir wollen für unsere Kunden da sein“

Wortmann führt digitales Messekonzept fort

Die Wortmann-Gruppe hat das digitale Messekonzept weiterentwickelt. (Foto: Wortmann)
Die Wortmann-Gruppe hat das digitale Messekonzept weiterentwickelt. (Foto: Wortmann)

Wortmann wird in der angestehenden Orderrunde das digitale Messekonzept fortsetzen. Es sind drei virtuelle Hausmessen geplant. 

Das digitale Messekonzept enthalte drei Formate, die zeitlich aufeinander folgen und sich eng am Saisonrhythmus und den Kundenbedürfnissen orientieren, teilt die Wortmann-Gruppe mit. Den virtuellen Auftakt in die bevorstehende Messesaison macht das Format „Digital Season Start“ am 13. Januar. Neben den Kollektionspräsentationen aller Marken bietet es nach Angaben des Unternehmens vielfältige Möglichkeiten zur Information und Inspiration, zum Austausch und zum Ordern. Gerade in diesen Zeiten sei es trotz der räumlichen Distanz wichtig, die Nähe zu den Kunden zu bewahren. Dies werde während der Messe unter anderem durch individuelle Termine per Videokonferenz aus den Showrooms geschaffen.

Das Programm werde abgerundet durch einen ausführlichen Vortrag des Produktmanagements, heißt es weiter seitens Wortmann. Dieser stelle die Schuh-Trends und Themen der neuen Saison vor. Der Season-Talk mit CEO Jens Beining soll zudem einen kurzen Einblick in die Chancen und Herausforderungen der aktuellen Situation sowie einen Ausblick auf die bald beginnende Orderphase bieten. 

Neben dem „Digital Season Start“ wird es zwei weitere digitale Messetermine für die neue Saison geben: Die „Digital Season Insights“ gebe Hintergrundinformationen zu Produkt- und Marketing-Neuheiten der einzelnen Marken und setze den Fokus auf Storytelling, so Wortmann. Im Februar können die Händler einen Monat lang verkaufsunterstützenden Content und Videos abrufen, die die Order vereinfachen. Im April schließt die „Digital Season Finals“ die Saison ab. Eine Woche lang besteht die Möglichkeit zur Nachorder durch Kollektionsvideos und persönliche, digitale Termine. 

„Der persönliche Kontakt ist uns weiterhin am liebsten“, so Jens Beining, CEO der Wortmann Gruppe. „Aber gerade in dieser Zeit wollen wir für unsere Kunden da sein und vor allem Unterstützung bei der Orientierung zu einem schwierigen Saisonstart geben. Aus diesem Grund haben wir unser digitales Messeangebot erweitertet und laden alle Kunden herzlich ein.“

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 07.01.2021 - 11:23 Uhr

Weitere Nachrichten