Schuhindustrie

Yue Yuen startet stark

Der chinesische Schuhhersteller Yue Yuen ist mit guten Geschäftszahlen in das Jahr 2021 gestartet. Dennoch bleiben die Aussichten auf den weiteren Jahresverlauf getrübt. 

Der Umsatz von Yue Yuen ist im ersten Quartal 2021 um 26,6% auf 2,5 Mrd. Dollar gestiegen. Das Unternehmen gilt als größter Markenschuhhersteller der Welt. Zwischen Januar und März wurden in den asiatischen Fabriken insgesamt 68,3 Mio. Paar Schuhe produziert. Das waren 4,5% weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Allerdings stieg zugleich der Durchschnittspreis pro Paar um 8,7% auf 17,79 Dollar, so dass der Umsatz der Schuhproduktionssparte auf 1,2 Mrd. Dollar zulegen konnte. Das entsprach einem Plus in Höhe von 3,9%. Nach Angaben von Yue Yuen stiegen vor allem die Erlöse mit Sohlen und Komponenten. Hier lag das Plus bei knapp 65%.

Yue Yuen betreibt zudem die Retail-Kette Pou Sheng mit über 5.500 Verkaufsstellen in China. Hier konnte der Umsatz bis Ende März um 59% auf 1,1 Mrd. Dollar zulegen. Unter dem Strich stand insgesamt ein Gewinn in Höhe von 85,4 Mio. Dollar. Mit Blick auf den weiteren Jahresverlauf zeigte sich das Management zurückhaltend optimistisch. Der gelungene Jahresauftakt gebe zwar Anlass zu Zuversicht, allerdings bestünden weiterhin Risiken im Zuge der Corona-Krise. So könne durch ein Wiederaufflammen der Pandemie in einige südostasiatischen Ländern die Produktion gestört werden – mit negativen Folgen auf das künftige Wachstum.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 25.05.2021 - 15:30 Uhr

Weitere Nachrichten

Chic Shanghai startet im Oktober. (Foto: Chic Shanghai)

Chic Shanghai startet im Oktober

China

Nach einer Corona-bedingten Verschiebung startet die Shanghaier Modemesse Chic nun Anfang Oktober. Einen besonderen Fokus legt die Messe auf das Thema Digitalisierung.