Auch Partner-Programm wird erweitert

Zalando expandiert weiter

Nach der Etablierung des Portals in Litauen, Slowenien und der Slowakei erweitert Zalando seinen Service nun auch in drei weitere Länder Osteuropas.

Wie bereits bei der letzten Erweiterung angekündigt, will Zalando seine Präsenz in Europa weiter schrittweise ausbauen. Ab heute ist die Online-Shopping-Plattform in Lettland, Kroatien und Estland verfügbar und damit in insgesamt 22 Ländern aktiv. Auch in den neuen Märkten haben Kunden die Möglichkeit, die Waren bis zu 30 Tage nach dem Kauf zurückzusenden. Die Webseite ist in den jeweiligen Amtssprachen verfügbar.

Für die kommenden Wochen kündigt Zalando an, mit lokalen Influencern aus den drei neuen Märkten zusammenzuarbeiten um die Marke bekannt zu machen. Auch mit dem Partnerprogramm zieht Zalando nach und launcht es in Litauen, Slowenien und der Slowakei, wo Zalando seinen Dienst im Juni startete sowie in den neuen Ländern Lettland, Kroatien und Estland. Nächstes Jahr will Zalando seinen Geschäftsbereich auch auf Ungarn und Rumänien erweitern.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 29.07.2021 - 12:11 Uhr

Weitere Nachrichten

Dr. Ralf Herbrich ist nicht mehr für Zalando tätig. (Foto: Zalando)

Zalando verliert KI-Experten

Personalie

Dr. Ralf Herbrich hat Zalando verlassen. Der Experte für Künstliche Intelligenz war seit Anfang 2020 als Senior Vice President Data Science und Machine Learning für den Onlinehändler tätig.