Jahresstatistik 2020

Zoll: Wert beschlagnahmter Schuhe steigt

Der Zoll hat die Jahresbilanz für 2020 veröffentlicht. Demnach wurden weniger gefälschte Schuhe beschlagnahmt. Allerdings stieg der Wert der sichergestellten Schuhe stark an. 

Der Bundesminister der Finanzen, Olaf Scholz, hat am 3. Mai 2021 gemeinsam mit der Präsidentin der Generalzolldirektion, Colette Hercher, die Bilanz des deutschen Zolls für das Jahr 2020 vorgestellt. Rund 129 Mrd. Euro Steuereinnahmen hat der Zoll im vergangenen Jahr eingenommen.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr mehr als 3,6 Mio. Waren durch den Zoll beschlagnahmt. Das ist ein deutlicher Rückgang im Vergleich zum Vorjahr, als noch 5,16 Mio. Stück sichergestellt wurden. Allerdings stieg der Wert der gefälschten Produkte von 224 auf 238 Mio. Euro an. Eine ähnliche Entwicklung zeigte sich im Bereich Schuhe. So wurden 2020 ingesamt 61.682 gefälschte Schuhe beschlagnahmt. Diese hatten einen Wert in Höhe von 13,8 Mio. Euro. Zum Vergleich: Im Vorjahr 2019 beschlagnahmte der Zoll 81.719 Schuhe im Wert von 8,3 Mio. Euro. 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 05.05.2021 - 11:09 Uhr

Weitere Nachrichten