Onlineplattform schuhe.de

App für optimale Produktdarstellung erfolgreich

Die Q-Scan App ermöglicht, Produktbilder schneller auf der Plattform schuhe.de abzubilden und zu pflegen. (Foto: schuhe.de)
Die Q-Scan App ermöglicht, Produktbilder schneller auf der Plattform schuhe.de abzubilden und zu pflegen. (Foto: schuhe.de)

Die Q-Scan App soll es Händlern ermöglichen, Schuhe, Accessoires und Textilien schneller digital auf der E-Commerce-Plattform schuhe.de abzubilden und die Sortimentsvielfalt dort zu erweitern. Sie wurde laut dem Entwickler ANWR Media bislang gut genutzt.

Die von ANWR Media entwickelte Q-Scan App steht allen Händlerinnen und Händlern der ANWR Unternehmensgruppe kostenlos in den App-Stores zum Download zur Verfügung. Sie ermöglicht es, Bilder und Produktdaten der Sortimente über das Smartphone auf schuhe.de hochzuladen. So können fehlende Produktbilder ohne großes Fotoequipment erstellt und wichtige Attribute zum Artikel gepflegt werden. Produkte aus den Bereichen Schuhe, Accessoires und Textilien werden so schneller digital abgebildet und erweitern die Sortimentsvielfalt auf schuhe.de. Durch die leichte Bedienbarkeit der App ist der Prozess schnell und unkompliziert. Bereits über 130 Händlerinnen und Händler haben bislang zahlreiche Artikel mit mehreren Zehntausend neuen Artikelattributen und Bildern angereichert. „Mit so hohen Zahlen hatten wir nicht gerechnet“, so Eike Höfer, Produktmanager von schuhe.de.

Weitere Vorteile

 

Die Q-Scan App bringt weitere Vorteile: Gut gepflegte Artikelattribute können z. B. Retourenquoten minimieren und verbessern die Such- und Filterfunktion auf schuhe.de oder im digitalen Schaufenster. Da mehr nützliche Produktinformationen hinterlegt sind, reduzieren sich die Rückfragen an den Kundenservice. Durch die App werden zudem viele Nischenprodukte auf schuhe.de integriert und bringen noch mehr Vielfalt in das gesamte Sortiment. Die ANWR Media fördert die Attributpflege innerhalb der Q-Scan App entweder durch eine Vergütung oder durch Punkte für den Verkäuferstatus.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Nina Ungerechts / 04.05.2022 - 15:29 Uhr

Weitere Nachrichten

Robert Gentz, CEO bei Zalando (Foto: Zalando/Daniel Hofer)

Zalando mit Umsatzminus

Q1 2022

Schwieriger Start ins Jahr: Während der Gesamtwert der umgesetzten Waren leicht gesteigert werden konnte, sind die wirtschaftlichen Kennzahlen bei Zalando nicht mehr auf dem Niveau der Lockdown-Monate.