„Sehr konstruktive Gespräche“

Apple of Eden erzielt Einigung mit Apple

Friedrich Lüning (Foto: Apple of Eden)
Friedrich Lüning (Foto: Apple of Eden)

Apple of Eden hat sich mit dem Technologieunternehmen Apple über die Verwendung des Markennamens geeinigt. Damit sei der Weg frei für Lizenzprodukte, so Inhaber Friedrich Lüning.

Apple hatte gegen die Eintragung der Warengruppen Schmuck, Uhren und Taschen durch Apple of Eden beim EU-Patentamt Einspruch eingelegt. Nun ist es zwischen den beiden Marken zu einer Einigung gekommen. Demnach kann Apple of Eden Lizenzen für Schmuck und Lederwaren vergeben, ausgenommen bleiben allerdings Laptop-Taschen und Uhren.

„Die Gespräche mit Apple waren sehr konstruktiv, so dass wir mit diesem Agreement sehr gut leben können“, erklärt Friedrich Lüning, Markeninhaber von Apple of Eden. „Wir freuen uns auf die neuen Produkte und Projekte, die neben der geplanten Lizenzvergabe für Duftstoffe den Bekanntheitsgrad der Marke Apple of Eden weiter nach oben bringen werden und von dem auch unsere Kunden profitieren werden.“

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 15.02.2022 - 16:53 Uhr

Weitere Nachrichten