Kinderschuhranking

Aufholjagd

Die Preise von Kinderschuhen sind gestiegen, ohne dass der Mengenabsatz sank. Die Kunden schauen sich nach anderen Marken um.

Die Rangliste der Erix-Marktdatenbank zeigt: Zwar steigen die Preise pro Modell bei den Kinderschuhherstellern, doch die Abverkaufsquoten sind stabil.

Auch in dieser Saison ist der Kinderschuhbereich fest in der Hand der beiden marktbeherrschenden Hersteller Legero und Ricosta. Doch die Konkurrenten konnten ihre Anteile vergrößern. Das zeigt die repräsentative Marktdatenbank des Kinderschuhsegments von Erix. Aus den Daten ergibt sich eine Rangliste über die erfolgreichsten Hersteller von Klein- und Großkinderschuhen in F/S 2022 (Stand: 21. Juli).

Der Blick auf die Kleinkinderschuhe zeigt sinkende Umsatzanteile bei Ricosta und Legero von 41,5% bzw. 32,7% auf 35,7% bzw. 31,4%. Auch im traditionell ausgeglicheneren Großkindersegment mussten die beiden wichtigsten Marken Federn lassen. Adidas konnte seinen Anteil von 5,7% auf 10,1% steigern und ist damit auf dem Niveau von Ricosta. Auffällig sind die steigenden Preise bei den meisten Lieferanten. Um bis zu sieben Euro teurer sind die Schuhe im Vergleich zur Vorsaison. Dennoch gibt es bei den meisten Herstellern stabile und teilweise sogar steigende Abverkaufsquoten.

 
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 29.07.2022 - 11:18 Uhr

Weitere Nachrichten