Geschäftsjahr 2021/22

Bogner stärker als vor Corona

Bogner-Vorstand Gerrit Schneider und Heinz Hackl (Foto: Bogner)
Bogner-Vorstand Gerrit Schneider und Heinz Hackl (Foto: Bogner)

Die Luxusmarke Bogner hat die Zahlen für das im März geendete Geschäftsjahr veröffentlicht und feiert das erfolgreichste Jahr seit Langem.

Das im März geendete Geschäftsjahr 2021/22 war für das Münchener Unternehmen das erfolgreichste Jahr seit 2015 und schlägt damit die Jahre vor Corona. Der Umsatz liegt für das Geschäftsjahr bei 166,3 Mio. Euro. Das EBITDA liegt bei 19,4 Mio. Euro, das EBIT bei 11 Mio. Euro. Damit liegt der Umsatz um 36% über dem Vorjahreswert. Das Vor-Corona-Niveau lag im Geschäftsjahr 2019/2020 bei 163 Mio. Euro Umsatz. Die beiden Marken Bogner und Fire+Ice wuchsen beide über alle Regionen und Kanäle hinweg. „Das Ergebnis übertrifft unsere eigenen Erwartungen deutlich. Dafür gilt ein großer Dank dem gesamten Bogner-Team“, sagt Gerrit Schneider, Co-CEO von Bogner. Für das aktuelle Geschäftsjahr setzt sich das Unternehmen weiteres Wachstum als Ziel. Die Vororder-Ergebnisse für Herbst/Winter 2022 liegt bereits um 20% über dem Vororderergebnis der Vorjahressaison.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 03.08.2022 - 11:11 Uhr

Weitere Nachrichten