PSA-Symposium in Pirmasens

Branchentreff rund um die Sicherheit

Am 5. Juli fand das PSA-Symposium in Pirmasens statt. (Foto: ISC Pirmasens)
Am 5. Juli fand das PSA-Symposium in Pirmasens statt. (Foto: ISC Pirmasens)

Die Sicherheits- und Berufsschuhbranche traf sich am 5. Juli in Pirmasens zum PSA-Symposium. 91 Teilnehmer und Teilnehmerinnen kamen zum Branchentreff.

Was ist neu? Mit welchen Änderungen und Begrifflichkeiten müssen sich die Player der Sicherheits- und Berufsschuhbranche heute und in Zukunft beschäftigen? Mit diesen und anderen Fragen befasste sich das PSA Symposium. Die Veranstaltung wurde in Kooperation von ISC, PFI und HDS/L durchgeführt. In den Beiträgen ging es um die aktuellen Anforderungen und Änderungen im Bereich Persönliche Schutzausrichtung (PSA). Welchen Stellenwert das Event für die Schuhbranche hat, machte Thorben Schütz vom Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie, HDS/L, deutlich: „Die große Nachfrage zeigt, dass die Hersteller sehr hohen Informationsbedarf haben. Tatsächlich ist jeder siebte produzierte Schuh in Deutschland ein Sicherheitsschuh.“ Ellen Wassmann, Normungsfachfrau beim HDS/L informierte über aktuelle Änderungen bei Normen und Begrifflichkeiten.

Weitere PSA Seminare finden im November statt.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Lisa Dartmann / 12.07.2022 - 11:11 Uhr

Weitere Nachrichten