Systemgeschäft

C&A beendet Zusammenarbeit mit Hamm Reno Group

Firmensitz der HR Group in Osnabrück (Foto: HR Group)
Firmensitz der HR Group in Osnabrück (Foto: HR Group)

C&A richtet das Europageschäft neu aus. Davon ist auch die Zusammenarbeit mit der HR Group betroffen, die Schuhflächen in den C&A-Filialen betreibt.

Die Zusammenarbeit von C&A und der HR Group endet im Sommer 2022. Das bestätigte das Schuhunternehmen aus Osnabrück auf Anfrage von schuhkurier. C&A nehme aufgrund einer strategischen Neuausrichtung Fremdmarken aus dem Sortiment und dass betreffe auch die HR Group. Im Geschäftsfeld Systemgeschäft der HR Group sei es aber nicht ungewöhnlich, dass sich Kooperations-Verträge ändern oder auslaufen, wenn Strategieänderungen im Kundenkreis stattfinden würden.

„C&A hat den Vertrag mit der HR Group nach einer fünfjährigen, bisher sehr angenehmen und partnerschaftlichen Kooperation zum 31. August 2022 gekündigt. Über konkrete Details, wie etwa die Anzahl der Verkaufsflächen können wir aus Gründen der Vertraulichkeit nichts sagen“, heißt es seitens der HR Group. Die Beendigung dieser Zusammenarbeit habe natürlich Auswirkungen auf den Umsatz der Hamm Reno Group. Dennoch sei die Beendigung der Kooperation ein normaler Vorgang im Geschäftsverlauf. Eine große Stärke der HR Group – insbesondere im Geschäftsfeld Systemgeschäft – sei es, dass man als Dienstleister in der Lage sei, sich sehr schnell und flexibel veränderten Anforderungen der Kunden anzupassen. Die Mitarbeiter aus dem Geschäftsbereich Systemgeschäft arbeiteten laufend daran, Neukunden im In- und Ausland zu akquirieren und diese von den Vorteilen des Geschäftsmodells zu überzeugen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 10.01.2022 - 16:31 Uhr

Weitere Nachrichten