Milliarden-Übernahme

Crocs kauft Heydude

Crocs hat die italienische Schuhmarke Heydude übernommen. (Foto: Heydude)
Crocs hat die italienische Schuhmarke Heydude übernommen. (Foto: Heydude)

Crocs übernimmt Heydude. Die Amerikaner zahlten einen Kaufpreis im Milliarden-Bereich für die junge italienische Schuhmarke.

Heydude wurde 2008 von Alessandro Rosano gegründet. Der Italiener erhielt für seine Marke von Crocs 2,5 Mrd. Dollar. „Wir freuen uns, mit Heydude eine weitere wachstumsstarke und hochprofitable Marke in unser Portfolio aufzunehmen“, sagte Andrew Rees, Chief Executive Officer von Crocs. Heydude habe in den vergangenen Jahren ein „unglaubliches“ Umsatz- und Gewinnwachstum verzeichnet, ergänzte Anne Mehlman, Executive Vice President und Chief Financial Officer von Crocs.

Nach Angaben von Crocs erzielte Heydude im Jahr 2021 voraussichtlich Erlöse in Höhe von rund 580 Mio. Dollar. 95% davon entfielen auf den Markt in Nordamerika. Bis 2024 soll der Umsatz der Marke auf über 1 Mrd. Dollar gesteigert werden.

Nach Abschluss der Transaktion, der für das erste Quartal 2022 erwartet wird, wird Heydude als eigenständiger Geschäftsbereich von Crocs operieren. Alessandro Rosano wird weiterhin als strategischer Berater und Creative Director die Produktentwicklung leiten. Zudem wurde Rick Blackshaw als Executive Vice President und Brand President eingestellt. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich Schuhe und war zuletzt als CEO bei CCM Hockey tätig. Zuvor hatte er Positionen als Präsident von Sperry, Präsident von Keds und Vizepräsident/General Manager der Chuck Taylor Division von Converse inne.

 
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Helge Neumann / 03.01.2022 - 09:56 Uhr

Weitere Nachrichten