„Mehr Klarheit und Struktur“

Das ECC hat ein neues Logo

Neues Logo des ECC
Neues Logo des ECC

Ab dem 1. April 2022 präsentiert sich das European Clearing Center in einem neuen Corporate Design.

 „Als große Ziele 2022 stehen bei uns auf dem Plan, Abläufe zu verschlanken, Synergieeffekte auszunutzen und unseren Businesspartnern mehr Struktur zu bieten. Dazu haben wir bereits im letzten Jahr für personelle Verstärkung gesorgt“, erläutert ECC-Geschäftsführer Stefan Nicolai. Neben neuen Mitarbeitern und den Kunden sollen dazu verschiedene Integrationen gehören, die mit neuen Logos hervorgehoben werden sollen. „Durch das stetige Wachstum im ECC sind immer neue Bereiche hinzugekommen, die das Clearing-Center zu der Branchenlösung im Schuh- und Modehandel gemacht haben. Ein Relaunch und die Weiterentwicklung der Corporate Identity waren für uns ein wichtiger Schritt, diese Bereiche auch optisch zusammenzuführen“, erklärt Nicolai. 
Eine Ausnahme in der neuen Logo-Struktur bildet das Kundeninformationssystem Loqa. „Diese App ist bisher die Einzige, die der Endkunde sieht. Eine frische, auf den shopping- und modeinteressierten Kunden abgestimmte Logosprache halten wir für den erfolgreichen Einsatz der App für wichtig”, ergänzt Nicolai.

 „Als große Ziele 2022 stehen bei uns auf dem Plan, Abläufe zu verschlanken, Synergieeffekte auszunutzen und unseren Businesspartnern mehr Struktur zu bieten. Dazu haben wir bereits im letzten Jahr für personelle Verstärkung gesorgt“, erläutert ECC-Geschäftsführer Stefan Nicolai. Neben neuen Mitarbeitern und den Kunden sollen dazu verschiedene Integrationen gehören, die mit neuen Logos hervorgehoben werden sollen. „Durch das stetige Wachstum im ECC sind immer neue Bereiche hinzugekommen, die das Clearing-Center zu der Branchenlösung im Schuh- und Modehandel gemacht haben. Ein Relaunch und die Weiterentwicklung der Corporate Identity waren für uns ein wichtiger Schritt, diese Bereiche auch optisch zusammenzuführen“, erklärt Nicolai. 
Eine Ausnahme in der neuen Logo-Struktur bildet das Kundeninformationssystem Loqa. „Diese App ist bisher die Einzige, die der Endkunde sieht. Eine frische, auf den shopping- und modeinteressierten Kunden abgestimmte Logosprache halten wir für den erfolgreichen Einsatz der App für wichtig”, ergänzt Nicolai.

Petra Steinke / 31.03.2022 - 08:27 Uhr

Weitere Nachrichten