So lief die Orderrunde für NewD.Tamaris

„Das Kollektionsbild kam sehr gut an“

Modelle von Newd.Tamaris für H/W 2022/23 (Foto: NewD.Tamaris)
Modelle von Newd.Tamaris für H/W 2022/23 (Foto: NewD.Tamaris)

Vor einem Jahr fiel der Startschuss für Newd.Tamaris. Die Verantwortlichen in Detmold zeigen sich mit der Entwicklung der Premium-Kollektion zufrieden – und blicken schon auf die nächste Orderrunde. 

Rückblick auf eine spannende Orderrunde. Die Kollektion von Newd.Tamaris wurde für die H/W-Saison 2022/23 auf den Fashion Rooms Düsseldorf, der Revolver Kopenhagen, der Shoes Düsseldorf und der Micam präsentiert. Auch die Premium hätten die Macher der noch jungen Marke gern als Plattform genutzt: „Leider wurde die Premium bekanntermaßen in dieser Saison abgesagt.“ Sie sei als Saisonauftakt für Newd.Tamaris vorgesehen gewesen. „Sie wird für uns sicherlich eine der „Key-Messen“ werden, um wichtige Kontaktpunkt für Newd zu erreichen. Umso mehr freuen wir uns darauf, im Juli in Berlin vertreten zu sein“, teilen die Verantwortlichen auf schuhkurier-Anfrage mit.
Beim Handel habe die Kollektion für H/W 2022/23 gute Resonanz erfahren: „Newd.Tamaris vereint progressive Looks mit sportiven Designs in einer cleanen Ästhetik. Dieses ganzheitliche Kollektionsbild über alle Schuhtypen hinweg gepaart mit einer detaillierten Ausarbeitung der einzelnen Modelle kam sehr gut an“, heißt es aus Detmold gegenüber schuhkurier. Neben der Hochwertigkeit der Kollektion sei auch das leichte Tragegefühl gelobt worden; besonders bei den progressiven Sohlen und Absätzen. „Davon waren die Kundinnen förmlich überrascht. Bei der sorgfältig kuratierten Auswahl unserer Modelle legen wir großen Wert auf eine Premium-Qualität der Materialien. Auch die Zusammenarbeit mit den besten Lieferanten sorgt dafür, dass gerade die Plateau-Boots und -stiefeletten so leicht und bequem sind und damit neue Maßstäbe im Design und beim Tragefühl setzen.“ Zu den Kunden von Newd.Tamaris gehören laut dem Unternehmen sowohl Schuhhändler als auch kleinere und größere Modehändler. „Diese Kooperationen geben uns die Bestätigung, dass unsere Styles perfekt auf die Bekleidung in der Saison H/W 22 abgestimmt sind und den Look auf den Flächen perfektionieren.“

Besonders beliebte Modelle der Kollektion seien Leather Stretch Boot auf sportiver Sohle oder mit elegantem Absatz. Daneben seien auch die Plateau-Boots in Cognac und Lack gut geordert worden. Das Preisspektrum reicht laut Wortmann-Gruuppe von 160 Euro für Sneaker über 200 Euro für Bots bis hin zu Stiefeln bis zu 280 Euro. Mit einem Kalkulationsfaktor von durchschnittlich 2,6 wolle man dabei ein Zeichen für den Handel setzen. Mindestmengen sind bei der Order nicht erforderlich; lediglich Mindestforderungen von sechs Paar pro Farbe aufgrund des Größenverlaufs in den Festsortimenten. Man empfehle den Kunden aber, Wert auf ein ganzheitliches Kollektionsbild am POS zu legen und in Looks und Themen für die Flächen zu denken, heißt es seitens Newd.Tamaris.
Ausgeliefert werden die Sneaker ab Mitte Juli und Boots/Stiefel ab August. Man sei bereits vor der Verkaufsphase ins Risiko gegangen, um Verfügbarkeiten zum Start der Saison bestmöglich sicher zu stellen. Die F/S-Kollektion soll dann im Sommer auf der Premium in Berlin, der Revolver Copenhagen und der Micam in Mailand gezeigt werden.

 
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 11.04.2022 - 11:30 Uhr

Weitere Nachrichten