Preise steigen weiter

Die Inflationsrate steigt auf 7,4 %

Benzin, Heizkosten, Lebensmittel: Im April erreicht die Teuerungsrate laut Statistischem Bundesamt (Destatis) 7,4%. 

Schon seit Wochen steigen die Preise für Energie und Rohstoffe und damit in nahezu allen Branchen deutlich an. Laut vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamts (Destatis) erreicht die Inflationsrate im April 7,4%. Im März hatte sie noch bei 7,3% gelegen. Nach bislang vorliegenden Ergebnissen steigen die Verbraucherpreise im April gegenüber März 2022 voraussichtlich um 0,8%.
 

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Steinke / 28.04.2022 - 14:16 Uhr

Weitere Nachrichten

Exporte erzielen im November neue Bestmarke

Deutschland

Im November 2016 wurden von Deutschland Waren im Wert von 108,5 Mrd. Euro exportiert und Waren im Wert von 85,8 Mrd. Euro importiert. Nach vorläufigen Schätzungen des Statistischen Bundesamts (Destatis) ist das in beiden Verkehrsrichtungen der jeweils höchste bisher gemessene Monatswert.

Einzelhandel nimmt 2016 mehr ein

Deutschland

Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hat der Einzelhandel in Deutschland in 2016 preisbereinigt (real) zwischen 1,8% und 2,1% sowie nominal zwischen 2,4% und 2,6% mehr erwirtschaftet als im Vorjahr.