Marc Cain-Launch

Ein zweites Leben für Lederreste

Unter dem Namen „Rethink Together“ bietet Marc Cain zukünftig Schuhe aus Upcycling-Leder. (Foto: Marc Cain)
Unter dem Namen „Rethink Together“ bietet Marc Cain zukünftig Schuhe aus Upcycling-Leder. (Foto: Marc Cain)

Marc Cain präsentiert für HW 2022 erstmals Taschen und Schuhe aus Upcycling-Leder. Das Kollektionsangebot umfasst Portemonnaies, Mini-Bags, kleine Schulter- und Henkeltaschen sowie Chelsea Boots.

Die Bags & Shoes aus recyceltem Leder stellt Marc Cain unter seinem Nachhaltigkeits-Label „Rethink Together“ vor. Das konzentrierte Angebot mit Leder-Accessoires, Taschen und Chelsea Boots in Safran-Gelb, Beigetönen und Schwarz ist ab Mitte Juni im stationären Handel sowie im Marc Cain Online-Shop verfügbar. Für die Herstellung der Kollektion kommen zertifiziert recycelte Leder- und Kunststofffasern sowie umweltschonend verarbeitetes Schafsleder zum Einsatz. Der Hersteller erklärt die Vorgehensweise: „Das Schafsleder wird in Gerbereien verarbeitet, die auf verschiedenste Umweltstandards überprüft werden. Genauestens untersucht werden u.a. der Wasser- und Energieverbrauch sowie das Chemikalien- und Abwassermanagement“. Die recycelten Materialien seien ressourcenschonend, da sie im Gegensatz zu herkömmlichen Fasern aus bereits verwendeten Rohstoffen verarbeitet seien. Die Lederreste sind laut Marc Cain Schnittabfälle, die bei der Produktion entstehen. Hieraus würden in einem aufwendigen Upcycling-Verfahren Lederfasern gewonnen, die auf ein Textilgewebe aufgebracht würden. Auf die so entstehende Leder- und Textilschicht werden Folien aus Polyurethan auf Wasserbasis geklebt und verarbeitet. Dadurch erhalte das recycelte Leder eine softe Textur, die herkömmlichem Leder sehr nahekommt.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Lisa Dartmann / 14.04.2022 - 15:18 Uhr

Weitere Nachrichten