Statistisches Bundesamt

Einzelhandelsumsatz sinkt im März

Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) war der Einzelhandelsumsatz im März leicht niedriger als im Vormonat. Die Ergebnisse legen außerdem stark steigende Preise nahe.

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im März 2022 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) kalender- und saisonbereinigt real (preisbereinigt) 0,1 % weniger und nominal (nicht preisbereinigt) 2,1 % mehr umgesetzt als im Februar 2022. Der reale Umsatz im Einzelhandel stagnierte somit seit Jahresbeginn, da der Rückgang im März den Anstieg im Februar 2022 (+0,1 % zum Januar 2022) ausglich. Im Vergleich zum Vorjahresmonat März 2021 verzeichnete der Einzelhandel im März 2022 ein reales Umsatzminus von 2,7 % und einen nominalen Zuwachs von 3,1%. Die Differenz zwischen den nominalen und realen Ergebnissen spiegelt die hohen Preissteigerungen im Einzelhandel wider.

 

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im März 2022 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) kalender- und saisonbereinigt real (preisbereinigt) 0,1 % weniger und nominal (nicht preisbereinigt) 2,1 % mehr umgesetzt als im Februar 2022. Der reale Umsatz im Einzelhandel stagnierte somit seit Jahresbeginn, da der Rückgang im März den Anstieg im Februar 2022 (+0,1 % zum Januar 2022) ausglich. Im Vergleich zum Vorjahresmonat März 2021 verzeichnete der Einzelhandel im März 2022 ein reales Umsatzminus von 2,7 % und einen nominalen Zuwachs von 3,1%. Die Differenz zwischen den nominalen und realen Ergebnissen spiegelt die hohen Preissteigerungen im Einzelhandel wider.

 
Petra Steinke / 02.05.2022 - 08:26 Uhr

Weitere Nachrichten

Exporte erzielen im November neue Bestmarke

Deutschland

Im November 2016 wurden von Deutschland Waren im Wert von 108,5 Mrd. Euro exportiert und Waren im Wert von 85,8 Mrd. Euro importiert. Nach vorläufigen Schätzungen des Statistischen Bundesamts (Destatis) ist das in beiden Verkehrsrichtungen der jeweils höchste bisher gemessene Monatswert.

Einzelhandel nimmt 2016 mehr ein

Deutschland

Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hat der Einzelhandel in Deutschland in 2016 preisbereinigt (real) zwischen 1,8% und 2,1% sowie nominal zwischen 2,4% und 2,6% mehr erwirtschaftet als im Vorjahr.