Mode, Schuhe und Accessoires

Fashn Rooms mit 400 Marken

Vom 21. bis 25. Juli fanden die Fashn Rooms in Düsseldorf statt. (Foto: Igedo Company)
Vom 21. bis 25. Juli fanden die Fashn Rooms in Düsseldorf statt. (Foto: Igedo Company)

Mit dem Green Room und Showroom-Concept ist die Modemesse Fashn Rooms neue Wege gegangen und zieht nun ein Fazit.

400 Brands aus dem Fashion-Bereich und Anbietern von Schuhen und Accessoires zeigten vom 23. bis 25. Juni auf der Düsseldorfer Modemesse Fashn Rooms. Über die Messetage hinaus wurde das neue Showroom-Konzept erprobt, das bereits am 21. Juni begann, an denen nach Termin bereits am Donnerstag und Freitag geordert werden konnte.  Auch neu waren bei der Ausgabe von Fashn Rooms das Green Room-Konzept. In Form eines Concept Stores präsentierte die veranstaltende Igedo Company eine Blaupause, wie das Thema Nachhaltigkeit auf der Fläche inszeniert und umgesetzt werden kann. „Jetzt liegt es auch am Handel, diese Ideen aufzugreifen und umzusetzen“, erklärt Igedo-Geschäftsführerin Ulrike Kähler: „Mit dem Green Room sind wir auf dem richtigen Weg. Noch ist das Konzept eine kleine Pflanze, die gegossen werden muss, damit sie wächst und gedeiht. Jetzt geht es im nächsten Schritt natürlich darum, mit den richtigen Maßnahmen den Green Room bei Ausstellern und Besuchern verstärkt in den Fokus zu rücken.“ Die Fashn Rooms fand unter dem Dach der Düsseldorf Fashion Days zeitgleich mit der Supreme Women & Men statt.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 27.07.2022 - 15:16 Uhr

Weitere Nachrichten