Taschenhersteller

Furla sucht neuen CEO

Furla-Hauptsitz (Foto: Furla/Fernando Guerra)
Furla-Hauptsitz (Foto: Furla/Fernando Guerra)

Der Mode- und Taschenhersteller Furla hat die Geschäftsergebnisse für 2021 veröffentlicht und verabschiedet seinen langjährigen CEO. Das Unternehmen nennt nun den Zeitplan für die Suche nach dem Nachfolger.

Die italienische Marke gibt an, das Ziel für das Jahr mit einer Steigerung von 7,6% erreicht zu haben, obwohl auf dem für das Unternehmen wichtigen japanischen Markt aufgrund von Corona-Maßnahmen nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt werden konnten. Auch die ersten drei Monate 2022 habe sich das Unternehmen planmäßig entwickeln können. Das Unternehmen kündigt zudem an, einen neuen CEO zu suchen, der einen strategischen Relaunch der Marke vollziehen soll und verabschiedet den aktuellen CEO Mauro Sabatini, der den Posten laut Furla demnächst verlassen wird. Der neue CEO soll innerhalb der nächsten Monate bekanntgegeben werden, interimsmäßig wird COO Devis Bassetto die Aufgaben übernehmen.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Christopher Mastalerz / 26.04.2022 - 10:25 Uhr

Weitere Nachrichten